Der Friedhof

Der Auferstehungsfriedhof wurde 1899 angelegt und gehört zur Evangelischen Auferstehungsgemeinde Berlin Friedrichshain, Friedenstraße 83, 10249 Berlin.

Auferstehungsfriedhof Berlin Weissensee - Kapelle

Gesäumt von abendländischen Lebensbäumen führt die wunderschöne Allee zur prachtvollen Kapelle, die im neugotischen Stil errichtet wurde.

Der Friedhof hat einen parkähnlichen Charakter mit vielen Laubbäumen - ein Ort der Ruhe, Besinnung und Erholung.

Jeder Verstorbene, unabhängig von seiner Herkunft und Religion, kann hier seine Ruhe finden.

Persönlichkeiten wie Peter Fechter, der zu den bekanntesten Maueropfern zählt; Gottfried Forck, Bischof der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg; Edgar Külow, Schauspieler, Kabarettist, Regisseur und Autor; Siegfried Krepp, Bildhauer; Dr. Alexander Schalck-Golodkowski, Wirtschaftsfunktionär der DDR; Ekkehard Göpelt, Sänger und Moderator; sind hier beigesetzt.